OutsiderArt
OutsiderArt

Symposium Outsider Art

Historie, Gegenwart & Perspektive


Der Begriff Outsider Art – ursprünglich 1972 von Roger Cardinal als Übersetzung der antiakademischen Art Brut von Jean Dubuffet gedacht - nahm in großen Teilen Europas und Nordamerikas eine eigene Entwicklung. Sie beschreibt eine Kunst jenseits etablierter Formen und Strömungen. Nicht nur die Art Brut, sondern auch Naive Malerei und Mediumistische Kunst gelangten in den Bereich der Outsider Art. Zahlreiche Ausstellungen in den letzten Jahren griffen dieses schwer einzugrenzende Thema auf, nicht zuletzt die Biennale in Venedig im Jahr 2013.

Die Werke der Künstler/innen, die häufig am Rande der Gesellschaft stehen, loten die Grenzen des menschlichen Denkens aus und geben mit ihren eigensprachlichen, meist existentiellen Werken, Anlass zu grundsätzlichen Fragen unseres Daseins. Jenseits von Stil- und Gattungsfragen verfolgt das Symposium „Outsider Art – Historie, Gegenwart & Perspektive“ das Ziel, eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema anzustoßen. Nationale und internationale Experten verschiedener Disziplinen werden neue Ansätze zu dem Werk einzelner Künstler vorstellen und den Umgang mit Outsider Art im Ausstellungswesen, auf dem Kunstmarkt sowie die Förderung von Künstler/innen im historischen und zeitgenössischen Kontext beleuchten. Begriffe und Definitionen werden kritisch betrachtet und neu diskutiert.

Symposium Outsider Art

History, Present & Perspective


The term Outsider Art - originally conceived by Roger Cardinal in 1972 as a translation of the anti-academic Art Brut by Jean Dubuffet - took its own development in large parts of Europe and North America. It describes an art beyond established forms and artistic movements. Not only Art Brut but also Naive painting and Mediumistic Art have entered the area of Outsider Art. Numerous exhibitions in recent years have taken up this difficult subject, not least the Venice Biennale in 2013.

The works of the artists, who are often at the margins of society, explore the limits of human thoughts and give rise to fundamental questions of our existence mostly in existential works with their own-language. Beyond style and genre questions, the symposium “Outsider Art - History, Presence & Perspective“ aims at stimulating a scientific debate on the subject. National and international experts from different disciplines will present new approaches to the work of artists and will illuminate the handling of Outsider Art in exhibitions, the art market and the promotion of artists in the historical and contemporary context. Terms and definitions will be critically reviewed and re-discussed.